Vielleicht war der Krankenstand vor Corona schon hoch, hat sich mit Homeoffice zunächst kurzfristig reduziert, doch jetzt nach und nach kommen die echten Ursachen zum Vorschein und spiegeln sich in den Zahlen langsam wieder.

Das wird noch mehr werden, wenn wir die Feiertage hinter uns gebracht haben.

Es kommen Überlastungen, wie beispielhaft sich wie ausgebrannt fühlen, alte Konflikte, die nur aufgeschoben werden und sich leider auch noch verschlimmern hinzu.

Ungeachtet der mitgebrachten familiären oder der sozialen Themen, wie Traumata und Blockaden etc.

Die psychischen Erkrankungen nehmen mehr und mehr zu. Die Führungskräfte können hier gut unterstützt werden, im professionellen Umgang mit solchen Erkrankungen. Dieses ist unfassbar wichtig, was in der Tat für die Genesung der Mitarbeiter ist. Oft erlebe ich genau das Gegenteil und die Mitarbeiter werden noch kränker.

Hier gilt es rechtzeitig für Mitarbeiter ein Entlastungsprogramm bereitzustellen, um weitere Krankenstände zu vermeiden.

Alte Konflikte zu lösen und neue Konflikte erst gar nicht entstehen zu lassen. Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung. Rufen Sie uns an! 0171-1402608 oder schreiben Sie uns! info@scheitweiler.de

X